Back to top

Diakonie Verband Brackwede setzt auf Technik von ho.Systeme

Diakonie in Beackwede
Sven Reichelt und Mario Heywinkel

Letzte Woche haben wir es schon per Pressemeldung verkündet, hier noch einmal die kurze Nachlese. In gemeinsamer Arbeit haben wir mit der BiTEL zusammen den DiakonieVerband Brackwede mit neuer und moderner Telekommunikations-Hardware versorgt. 

Bis zu dem gemeinsamen Projekt hatte jedes der Häuser des DiakonieVerbands eigene Telefon-Anschlüsse und damit auch eigene Nummern. Damit war natürlich ein Durchstellen von Gesprächen nicht möglich. Außerdem musste jedes Haus seinen eigenen Anrufbeantworter besprechen, abhören und gegebenenfalls die Anrufer zurückrufen.

Mit Hardware unseres Partners Aastra – genauer gesagt einigen Aastra 400ern – sorgte unser Mario Heywinkel für eine rundum saubere Lösung. Mario hat übrigens gemeinsam mit Sven kürzlich die höchstmögliche Aastra-Zertifizierung errungen. Aus Mangel an Kupferadern in den Häusern setzten wir auf IP-Telefonie, die Gespräche des Kunden werden nun also über das Internet geroutet.

Mit der neuen Lösung sind alle Einrichtungen des DiakonieVerbands Brackwede unter einer einheitlichen Zentral-Nummer zu erreichen. Das verhindert Verwirrung bei Anrufern und nimmt unnötige Arbeitslast von den Mitarbeitern in den Häusern. Die Installation verfügt selbstverständlich über alle Standards der modernen Telekommunikation wie Makeln und Gespräche halten.

Ich schreibe hier regelmäßig über Neuigkeiten und technische Entwicklungen. Darüber hinaus betreue ich auch den Twitter-Account @hosysteme. Als der Ansprechpartner für Marketing und Webseiten beantworte ich gerne auch Ihre Fragen. Folgen Sie mit bei Twitter @elbym oder erreichen Sie mich telefonisch im Büro.