Unser Team vor dem Lauf von der Nacht von Borgholzhausen
Back to top

Wir waren dabei!

Unser Team vor dem Lauf von der Nacht von Borgholzhausen

Insgesamt sind wir mit drei Teams in diesem Jahr beim Firmenlauf der „38. Nacht von Borgholzhausen“ an den Start gegangen. Nicht nur die Vorbereitung auf das große Event hat allen ho.Systeme Läufern Spaß gemacht, sondern auch der Abend selber war ein tolles Erlebnis für alle.

Beim Start säumten hunderte Zuschauer die Straßen von Borgholzhausen und haben unsere Athleten munter angefeuert. Viele der Teilnehmer waren derart beeindruckt von der Kulisse, dass sie zu läuferischen Höchstleistungen angeheizt, den ersten  Kilometer in einem rasenden Tempo absolviert hatten. In der zweiten von zwei Runden war deshalb das aufmunternde Publikum, welches den Rundkurs säumte, um so wichtiger für die Läufer die 4,8 km durchzuhalten.

Der Rundkurs hat es an zwei Stellen in sich. Zuerst die langgezogene Steigung auf der Osningstraße und dann der knackige Anstieg auf der Schulstraße. Unser Anfeuerungsteam stand zum Glück am Ende der Steigung an der Schulstraße – dort wo wir am meisten Unterstützung gebraucht haben.

Bewaffnet mit Rasseln und Digitalkamera haben Silke und Peter unsere Teamläufer auf Trab gebracht und bildlich die Veränderungen in unseren Gesichtern festgehalten. Bei der letzten Runde kurz vor den Einlauf auf die Zielgerade habe ich so, dank der Motivation durch Peter, nochmal alle meine Kräfte mobilisiert und das Tempo angezogen. Während dieses leichten Sprints zum Ende, zogen sich die letzten Meter auf der Freistraße nochmal ganz schön. Die letzten Meter hatten gefühlt die doppelt Länge als zuvor – wie glücklich war ich dann als ich durch das Ziel einlaufen konnte.

Nach nur kurzer Zeit waren alle ho.runner dann wieder im Ziel beisammen und wir konnten unseren Flüssigkeitshaushalt rasch mit einigen isotonischen, alkoholfreien Pils auffüllen. Die eigentliche Regenerationsphase startete allerdings erst an der Bratwurstbude bei „Currywurst und Pommes weiß“.

Alles in allem also ein toller Abend für uns. Einziger Wermutstropfen ist, das es im nächsten Jahr vielleicht keine "Nacht in Borgholzhausen" mehr geben wird – schade – wir haben uns gerade daran gewöhnt…

Hier unsere Teams und Ergebnisse:

Team Blitz: 01:16:36

  1. Daniel Heinze (23:13,3)
  2. Mario Heywinkel (26:18,7)
  3. Britta Wuttke (27:02,6)

Team Gewitter 01:18:08

  1. Marc Lehmann (20:16,9)
  2. Hayo Becker (26:02,7)
  3. Michael Müller (31:47,7)

Team Donner 01:19:13

  1. Hermann Oberschelp (24:07,8)
  2. Sebastian Niemeier (26:42,5)
  3. Elby Martin (28:21,5)

Ich schreibe hier regelmäßig über Neuigkeiten und technische Entwicklungen. Darüber hinaus betreue ich auch den Twitter-Account @hosysteme. Als der Ansprechpartner für Marketing und Webseiten beantworte ich gerne auch Ihre Fragen. Folgen Sie mit bei Twitter @elbym oder erreichen Sie mich telefonisch im Büro.