Weihnachtliche Deko im Eingangsbereich
Back to top

Unser Jahr 2014

2014 war wieder ein aufregendes Jahr für uns: mit dem Abschluss der letzten Bauarbeiten und der Hausmesse gilt der Umzug nach Halle als abgeschlossen. In der IT-Welt war es mit dem offiziellen Ende von Windows XP und den auf die Namen „Heartbleed Bug“ und „Poodle“ getauften Sicherheitslücken nicht weniger spannend. In diesem Sinne wünschen wir allen zum Ausklang des Jahres 2014 ein frohes Weihnachtsfest und lassen das Jahr hier noch einmal kurz Revue passieren.

Umzug nach Halle mit Hausmesse gefeiert

Im September haben wir unsere Hausmesse erstmalig in den eigenen vier Wänden ausrichten können. Zusammen mit unseren Partnern haben wir aktuelle Lösungen und den neuen Standort vorgestellt. An dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an alle Besucher und Partner.

Facebook kauft WhatsApp

Whatapp LogoMit dem Kauf von WhatsApp hat sich Facebook eines der größten Kommunikationsnetzwerke der Welt für den stolzen Preis von 19 Milliarden US Dollar gesichert. Abgesehen von vielen Artikeln, die aufzählen, was alles billiger als WhatsApp ist und einer Flut von neuen Messanging-Apps, hatte der Kauf kaum Folgen. In meinem persönlichen Umfeld kenne ich keinen, der nach der Übernahme durch Facebook jetzt nicht mehr per WhatsApp erreichbar wäre. Vielleicht hat das aber auch ein wenig mit der Resignation zu tun: mittlerweile ist es vielen egal, ob die verschiedenen Geheimdienste bei WhatsApp oder anderen Nachrichtendiensten mitlesen.

NSA Skandal – gibt’s den immer noch?

Obama "Yes we scan"Ja, auch 2014 gab es immer wieder neue Informations-Happen aus den gesammelten Dokumenten von Edward Snowden. Gefühlt kann man zusammenfassen: die Geheimdienste machen das, was ihnen technisch möglich ist. "heise online" bietet hier eine Zeitleiste der Ereignisse rund um den sogenannten „NSA-Skandal“ und hat auch einen Artikel zum ersten Jubiläum der Ereignisse verfasst.

Das Ende von Windows XP

Windows XP LogoViele Computernutzer waren sicherlich direkter von dem offiziellen Supportende von Windows XP betroffen. Nach über 12 Jahren ist es auch durchaus an der Zeit, den sehr erfolgreichen Nachfolger Windows 7 einzusetzen (Windows Vista überspringen wir hier frei nach der Legende, dass nur jede zweite Windows-Version eine gute sei :) ). Gerade mit Hinblick auf die in 2014 entdeckten Sicherheitslücken, ist es eine sehr gute Idee das Netzwerkkabel von den Windows XP-Maschinen endgültig zu trennen.

Heartbleed Bug und Poodle werden entdeckt

Heartbleed BugSicherheitstechnisch hatten wir 2014 praktisch einen Super-GAU: der Heartbleed Bug führte dazu, dass Server Ihre Geheimnisse preis gaben und verschlüsselte Verbindungen so doch entschlüsselt werden konnten: die Schlüssel konnten den Servern ja sehr einfach entlockt werden. Kaum war der simple Programmierfehler behoben folgte "Poodle" auf dem Fuße: in einem veralteten Protokoll ist eine Sicherheitslücke entdeckt worden.

Wir sind Fußball Weltmeister

Fühlen Sie es auch noch? Wir sind immer noch Fußball Weltmeister – und das mindesten noch bis 2018. Die 7 Tore hat die deutsche Fußballnationalmannschaft im Spiel gegen Brasilien geschossen, Weltmeister sind wir dann aber mit einem 1:0 gegen Argentinien geworden. Weil's so schön war und auch mehr Tränen als der prachtvoll geschmückte Weihnachtsbaum ins Gesicht treibt, hier noch einmal die letzten 8 Tore unserer Mannschaft in der Fußball WM 2014.

Das Internet vergisst jetzt doch

Die EU hat durch das gerichtlich angeordnete Löschen von Suchergebnissen das „Recht auf Vergessen“ eingeführt. Die eigentliche Internetseite mit den ungewünschten Informationen, welche durch Google nur referenziert wird, ist dadurch noch nicht offline, wird aber in den Suchergebnissen nicht mehr angezeigt. Fast könnte man hier von staatlicher Zensur sprechen. Google selber veröffentlicht jedes Jahr einen Transparent Report, in dem Google die Löschanfragen darlegt, die an das Unternehmen von staatlicher Seite gestellt werden.

Beliebtester ho.Blogeintrag in 2014

Wenn man sich die Statistik ansieht, ist der beliebteste Blogeintrag aus 2014 der Kurzbericht zu unserer Teilnahme an der „Nacht von Borgholzhausen“. Zwar sind wir dieses Jahr mit einem Team weniger als im Jahr davor angetreten, konnten die Zeiten aber noch verbessern. Das Ziel für 2015 ist damit eigentlich auch klar: 3 Teams sollen es wieder sein.

Sonde auf Komenten gelandet

Zu guter Letzt hat die ESA tatsächlich eine Sonde auf einem Kometen gelandet. Nach 11 Jahren Flugzeit ist die Sonde Rosetta mehr oder weniger sanft auf dem Kometen gelandet. Vielleicht wacht sie 2015 wieder auf und sendet weiter Daten zur Erde.

Bis dahin freuen wir uns auf ein aufregendes 2015. Zwischen den Jahren sind auf jeden Fall alle Abteilungen besetzt und wir sind für Sie erreichbar. Ab dem 5. Januar sind wir wieder in voller Besetzung für Sie da.

Was uns 2015 erwartet

Die Vorhersagen der verschiedenen internationalen Marktforschungsinstitute ähneln sich stark: mehr Digitalisierung, mehr Cloud, mehr drahtlose TK, mehr BigData und mehr Sicherheit. Die Schlagworte kommen einem alle schon sehr bekannt vor, mehr Sicherheit lässt einen aber aufhorchen: soll ich mir jetzt noch mehr Passwörter merken?

Mehr Bewusstsein für Sicherheit

Nach den Enthüllungen von Edward Snowden ist das Bewusstsein für das Thema Sicherheit wieder stark gestiegen. Erste Auswirkungen dieses gewachsenen Bewusstseins ist die Ende-zu-Ende Verschlüsselung bei WhatsApp Nachrichten . Auch das Thema Multi-Faktor Authentifizierung wird mehr Thema werden. Mit einem zusätzlichen Token können dann besonders kritische Systeme zusätzlich gesichert werden.

Windows 10: erste Details am 21. Januar

Unter der neuen Führung durch Satya Nadella möchte Microsoft mit Windows 10 eine „neue Ära“ einführen. Wer die Meldungen zu Windows 10 in den letzten Tagen verfolgt hat, konnte schon starke Maßnahmen bei Microsoft erkennen, auf die Wünsche der Kunden Rücksicht zu nehmen. Bei Weitem, nicht alles an Windows 8 ist schlecht, das Gegenteil ist der Fall. Leider waren nur viele Nutzer noch an Windows XP gewöhnt und haben den Umstieg auf Windows 8 dann als zu starken Bruch empfunden. 2015 werden wir wohl mehr von Windows 10 hören und vor allem sehen.

3D Drucker

Schon wieder 3D Drucker? Waren die nicht schon letztes Jahr Trend? Ja, das stimmt. 3D Drucker sind nicht neu, nur im kommenden Jahr werden wir viel mehr praxisnahe Lösungen sehen, die den Status einer „coolen neuen Technologie“ verlassen hat und im Alltag angekommen ist.

Und was ist mit den Vorhersagen aus letztem Jahr?

Oculus Rift gibt es immer noch vorerst als Entwicklungs-Toolkit und die K4-Monitore sind am Markt angekommen. Als nächstes gehört erstmal einer auf den Schreibtisch. :)
 

Ich schreibe hier regelmäßig über Neuigkeiten und technische Entwicklungen. Darüber hinaus betreue ich auch den Twitter-Account @hosysteme. Als der Ansprechpartner für Marketing und Webseiten beantworte ich gerne auch Ihre Fragen. Folgen Sie mit bei Twitter @elbym oder erreichen Sie mich telefonisch im Büro.