Back to top

Sicher durch den Winter: 5 Tipps für IT-Security im Unternehmen

So viel Sicherheit muss sein

Sicherheit und insbesondere IT-Security waren zwei der Top-Themen unserer Hausmesse 2012. Livehacker Marc Semmler hat in seinem Vortrag eindrucksvoll für einen bewussteren Umgang mit dem Thema IT-Security geworben. Ganz speziell gilt das für KMU (kleine und mittelständische Unternehmen). Hier ist die Angriffsfläche meist sehr groß und die Schwachstelle #1 ist nun mal der Mensch. 

Security-Schwachstelle Mensch

Seit den ersten großen Viren-Schwemmen wissen die meisten, dass nicht jeder E-Mail-Anhang blind geöffnet werden sollte. Jedoch gilt es jedermann über die Fallstricke im Web aufzuklären – damit das Business nicht leidet. Mit der Befolgung unserer 5 Tipps ist schon ein erster guter Schritt zu mehr Sicherheit im Unternehmensnetzwerk getan. Mehr schadet jedoch in diesem Falle nicht, es gilt wie in der echten Welt: "Holzauge sei wachsam!"

Hardware-Firewalls für mehr Sicherheit

Damit bei aller Sicherheitsbedenken die Arbeit nicht zu kurz kommt, helfen technische Hilfsmittel wie die Sophos UTM Firewall, eines unserer meistverkauften Security-Produkte. Im Gegensatz zu einer reinen Software-Lösung, arbeitet die UTM direkt auf Netzwerk-Ebene und filtert den Netz-Verkehr. Spam, Viren und andere Schad-Software wird erkannt und gebannt. 

Natürlich sind solche Firewalls kein Allheilmittel. Die Erkennungsrate hinkt systembedingt immer einen halben Schritt hinterher, da die Sicherheitslösungen auf Mustererkennung angewiesen sind. Die Virenindustrie entwickelt ständig neue Varianten von Schad- und Spionage-Programmen und die Antiviren-Hersteller müssen reagieren.

Bei ganz frischen Viren kann so auch die beste Antiviren-Software nicht helfen und der Nutzer ist auf sein Urteilsvermögen angewiesen. Damit Sie sichere Entscheidungen treffen können, hier unsere 5 Tipps für mehr Sicherheit:

Datensicherung

Auch im privaten Leben werden immer mehr Informationen digital verarbeitet und gespeichert. Prominentes Beispiel hier: Fotos mit der Digitalkamera. Sichern Sie die Daten regelmäßig, sonst droht Datenverlust.

Password-Sicherheit

Verwenden Sie sichere Passwörter! Unsichere Passwörter wie "123456" oder "passwort123" sind im Nu geknackt.

Sicherer Umgang mit Windows

Arbeiten Sie nicht mit einem Administrator-Konto auf Ihrem PC, wenn es nicht unbedingt notwendig ist! Wenn etwas schief geht, bleibt der Schaden so begrenzt.

Updates, Updates, Updates

Installieren Sie in regelmäßigen Abständen die Updates von Betriebs-System und Anwendungs-Software. Das gilt für alle Systeme, gleich ob Windows, Mac oder Linux. Automatische Updates sind Ihr Freund! Veraltete Versionen von Java, Acrobat Reader, Adobe Flash und vom Browser sind klassische Angriffspunkte.

Installieren Sie keine unbekannten Programme

Installieren Sie keine Programme, die Ihnen im Netz angeboten bzw. aufgedrängt werden. Installieren Sie keine Programme, über die Sie sich nicht informiert haben. Eine kleine Google-Suche dauert nicht lang. Seien Sie besonders misstrauisch bei Anhängen in E-Mails!

Weitere wichtige Hinweise entnehmen Sie dem PDF!

Ich schreibe hier regelmäßig über Neuigkeiten und technische Entwicklungen. Darüber hinaus betreue ich auch den Twitter-Account @hosysteme. Als der Ansprechpartner für Marketing und Webseiten beantworte ich gerne auch Ihre Fragen. Folgen Sie mit bei Twitter @elbym oder erreichen Sie mich telefonisch im Büro.