Back to top

Schlag auf Schlag: Windows 8.1 alias "Windows Blue" in der Preview Version

Windows 8.1 steht vor der Tür

Derzeit geht es Schlag auf Schlag bei Microsoft. Ein knappes Jahr nachdem Windows 8 auf den Markt kam wartet bereits die nächste Neuerung: Windows 8.1 oder auch Windows Blue, eine Weiterentwicklung des aktuellen Windows 8. Windows 8.1 hält einige Neuerungen bereit, die das Arbeiten mit Windows 8.1 noch flüssiger machen und es kehrt auch ein alter Bekannter zurück den so viele Nutzer schmerzlich vermisst haben.

Ein „alter Bekannter“ kehrt zurück

Viele Nutzer werden sich auf das Update freuen, denn mit Windows 8.1 kommt auch der Startknopf unten links zurück. Vor einem Jahr mussten sich Umsteiger nicht nur an die neue kachelige Oberfläche von Windows 8 gewöhnen, sondern auch damit abfinden das es den Startbutton nicht mehr gibt. Dieser mutige Schritt von Microsoft wurde nicht von alle Benutzern begrüßt und viele waren vorerst nicht bereit auf das neue Windows umzusteigen.

Nun aber ist er wieder da und wird sich jeweils links unten auf Startscreen und Desktopansicht befinden. Mit einem Rechtsklick wird man Zugriff auf diverse Einstellungsmenüs haben und auch der Menüpunkt „herunterfahren“ wird nutzbar sein. Im Startscreen ersetzt er die bisherige  Vorschau des Startscreens.

Willkommens Bildschirm / Desktop

Für die Handhabung des Startscreens hat Microsoft ebenfalls  nachgerüstet. Es wird nun möglich sein mit einem Rechtsklick auf die Taskleiste, im Eigenschaften-Menü unter dem Punkt „Navigation“, das Verhalten beim Berühren der Ecken des Bildschirmes, zu verändern. So kann man verhindern, dass der bisherige Verlauf der Apps gezeigt wird sowie die Anzeige der Charmsbar verhindern.

Ein interessanter Punkt für alle künftigen Umsteiger auf Windows 8.1 ist jener, dass man im „unteren Bereich“ der „Startseite“ das Startverhalten von Windows 8 verändern kann. Wer sich also unwohl fühlt dabei mit dem neuen Startscreen zu arbeiten, kann die Einstellungen so verändern das Windows 8 direkt mit der alten Desktopansicht startet.

Bei diesen Neuerungen zeigt sich bereits, dass Microsoft versucht hat auf Kritiken einzugehen da es viele Nutzer gab die zu Anfang mit der Handhabung überfordert waren. Von dem neuen Konzept mit dem neuen Startscreen wird Microsoft sich jedoch nicht entfernen, da dies gleichbedeutend mit einem technologischen Rückschritt wäre.
Für alle diejenigen die sich mit dem Startscreen angefreundet haben, gibt es ebenfalls Neuerungen. Die Apps sind nun größenverstellbar, so dass man sich den Startscreen noch individueller einrichten kann. Hinzu kommt der Schalter  „weitere Kacheln anzeigen“, mit dem man die Kachelreihen anpassen kann wodurch sich aber auch wieder die Kachelgröße verändert . Auf Nicht-Touch-Geräten fehlt dieser Schalter. Mit der der einstellbaren Größe kann man sich auch mehr Infos aus dem Web auf den Apps anzeigen lassen.

Die neuen Kacheln

Mit dem neuen Update Windows auf die Version 8.1 mit dem Codenamen "Windows Blue" wird es auch neue Apps geben sowie Verbesserungen bei bereits vorhandenen Apps. Mit der App „Leseliste“ wird es demnächst möglich sein über die „Teilen-Funktion“ Inhalte von  Apps sowie Webseiten zu beziehen. In der Preview ist dies allerdings noch nicht mit allen möglich. Möglich ist es bisher mit Apps wie dem Internet-Explorer oder der Reise-App.

Mit Skydrive lassen sich nun auch lokale Ordner und Dateien durchsuchen. Versteckte Objekte sowie geschützte Systemdateien sind nur dann überprüfbar bzw. sichtbar wenn dies in den Ordneroptionen so eingestellt ist. Grundsätzlich beherrscht die App Dateioperationen wie kopieren, ausschneiden, löschen und Umbenennen. Des Weiteren lassen sich Ordner erstellen und das Programm zum Öffnen von Dateitypen ist anpassbar.
Apropos Web, für alle Verfechter des Internet Explorers gibt es mit Windows 8.1 den neuen Internet Explorer 11.

Internet Explorer 11

Der neue Internet Explorer 11 soll laut Microsoft noch mehr auf die Touch-Bedienung ausgelegt sein. Die Reaktionszeit sowie die Ladezeiten des Browsers sind verbessert um ein flüssigeres Bedienen zu ermöglichen. Hinzu kommt, dass man mit Geräten deren Auflösung höher ist, in Zukunft in der Lage ist zwei Websites auf einem Bildschirm zu bedienen, das so genannte Snap View. Der Internet Explorer 11 hat eine leicht veränderte Modern UI wodurch Adress- und Tableiste des Browsers mit einander verschmolzen sind. So möchte man die Navigation sowie den Umgang mit Suchvorschlägen und favorisierten Websites verbessern, damit laut der Entwickler keine Verwirrung entsteht.

Ihr Umstieg

Sie sehen also das Microsoft versucht Ihnen bei der Bedienung von Windows 8 zu helfen. Gerade durch den wiederkehrenden Startbutton und das veränderbare Verhalten beim Hochfahren, stellt Windows 8.1 die ideale Hilfe für einen Wechsel auf ein modernes Betriebssystem da. Die Zeit für einen Wechsel auf Windows 8 ist gekommen und wir von ho.Systeme werden Ihnen bei diesem Umstieg helfen, so dass sie in den Genuss der neuen Entwicklung kommen werden.

Machen sie Schluss mit den Gefahren und den Stress dem sie von z.B. Windows XP ausgesetzt sind und erleben sie einen sicheren und einfachen Umgang mit PC’s der Spaß macht!

Ich schreibe hier regelmäßig über Neuigkeiten und technische Entwicklungen. Darüber hinaus betreue ich auch den Twitter-Account @hosysteme. Als der Ansprechpartner für Marketing und Webseiten beantworte ich gerne auch Ihre Fragen. Folgen Sie mit bei Twitter @elbym oder erreichen Sie mich telefonisch im Büro.