Back to top

5 Gründe warum ein automatisches Patchmanagement wichtiger ist, als Sie denken

Mit automatischem Patchmanagement  IT Kosten senken

Im November Patchday von Microsoft sind 14 Updates enthalten – vier davon schließen kritische Lücken, mit denen Angreifer die Kontrolle über den Computer erhalten können. Diese Lücken sind besonders brisant, da sowohl die Server, als auch die Desktopversion von Windows betroffen sind. Hier sollte also besonders schnell reagiert werden. Entweder man kann sich hier über einen kompetenten Partner absichern, der in regelmäßigen Intervallen die IT wartet oder aber man greift auf ein automatisches Patchmanagement zurück. In beiden Fällen kann man die Reaktionszeiten stark verkürzen und die gesamte IT Infrastruktur besser im Blick behalten.

Updates sind fester Bestandteil der IT

Gewöhnen Sie sich dran: Updates sind heute ein fester Bestandteil der IT und nicht mehr weg zu denken. In regenmäßigen Abständen werden über Softwareupdates neue Funktionen nachgerüstet und vor allem kritische Sicherheitslücken geschlossen. Die IT Infrastruktur ist kein starres Gebilde mehr sondern hat sich zu einem komplexen System aus Servern, Laptops, Druckern und Smartphones entwickelt. Damit sich die IT Systeme an die wechselnden Bedingungen anpassen können, müssen kleinere Anpassungen über Update nachgepflegt werden. Eine der jüngeren Herausforderungen von IT Systemen ist die Anpassung an das Thema BYOD („Bring your own device“), also das Einbinden von privaten Smartphones in ein Firmennetzwerk. Hier haben sich neben reinen Softwareupdate auch noch eigenständige Lösungen etabliert, dazu aber an anderer Stelle mehr.

Sie wissen nicht was morgen kommt

Sie und wir wissen nicht, welcher Softwarefehler vielleicht schon morgen entdeckt wird. Mit jedem installierten Sicherheitsupdate steigt die Sicherheit des Systems und das Katz und Mausspiel um Update und Sicherheitslücke kann von vorne beginnen. Der als Heartbleed Bug bekannt gewordenen GAU in der SSL Verschlüsselung hat sehr gut verdeutlicht, wie wichtig Software Updates sind. Ein winziger Fehler mit riesigen Auswirkungen kann schnell die Grundpfeiler der IT Welt erschüttern. Ein großer Teil der automatisierten Angriffe nutzen Sicherheitslücken aus, die meistens schon vor mehreren Wochen geschlossen wurden. Ein aktueller Patch-Stand kann solche Angriffe also verhindern. Auf unserer letzten Hausmesse wurde das auch von unserem Datenschutzbeauftragen Hr. Floß verdeutlicht: um einen erfolgreichen Angriff zu demonstrieren, durften die aktuellen Updates der letzten zwei Monate nicht installiert sein, da der Angriff mit einem aktuellen System schon nicht mehr funktioniert. Das Motto ist also immer noch das gleiche: Updates, Updates, Updates.

Updaten kommen immer dann, wenn man sie nicht braucht

Die Meldungen zu sicherheitsrelevanten Updates kommen immer genau dann, wenn man gerade keine Zeit dafür hat. Von unseren Kunden haben wir aber immer wieder die Anforderung, dass ein System spontan runtergefahren werden muss, da durch Montagearbeiten die Stromversorgung längere Zeit unterbrochen sein wird. Oft haben sich dann seit dem letzten Wartungsintervall eine ganze Menge Updates auf dem Server angesammelt und das System  kann ohne deren Installation nicht kontrolliert heruntergefahren werden. Der Vorgang kann dann gerne mal 90 Minuten und mehr in Anspruch nehmen: Zeit in der die Montagearbeiten unterbrochen werden müssen. Planen Sie die regelmäßige Installation von sicherheitsrelevanten Updates für einen Zeitraum, in dem das System an wenigsten genutzt wird. So kann man auch in Zukunft auf spontane Ereignisse besser regaieren.

Einheitliche und stabile IT Umgebung

Durch ein Patchmanagement stellen Sie sicher, dass jeder Rechner im Netzwerk den gleichen Softwarestand hat. Die Softwareumgebung auf dem einen Rechner entspricht genau der auf jedem anderen Rechner auch. So können Änderungen auf einem System getestet werden und dann anschließend erfolgreiche auf alle Systeme der IT Infrastruktur übertragen werden. So können viele Probleme einfach vermieden und Lösungen schneller gefunden werden.

IT Kosten senken

Durch das automatisierte einspielen von Sicherheitsupdates lässt sich die TCO für eine IT Infrastruktur deutlich senken bei gleichzeitiger Steigerung der Sicherheit des gesamten Systems. Begegnen Sie in Zukunft den Meldungen zu neuen Sicherheitslücken ganz entspannt und nutzten die gewonnen Zeit um sich um die wichtigeren Dinge zu kümmern. Über unsere IT-Monitoring Lösung können Sie alle Vorteile des Pachmanagements nutzen und werden frühzeitig über mögliche Probleme informiert, dass Sie noch vor einem Problem aktiv werden können. Mit unseren IT-Dienstleistungsangeboten können wir die Reports des IT-Monitorings für Sie auswerten und kleinen Probleme sofort beheben bevor Sie zu einem wirklichen Problem werden könnten.

Ich schreibe hier regelmäßig über Neuigkeiten und technische Entwicklungen. Darüber hinaus betreue ich auch den Twitter-Account @hosysteme. Als der Ansprechpartner für Marketing und Webseiten beantworte ich gerne auch Ihre Fragen. Folgen Sie mit bei Twitter @elbym oder erreichen Sie mich telefonisch im Büro.